12. April 2018

Elia Erhart blickt voller Vorfreude in Richtung Saisonstart

© Marko Tarrach

© Marko Tarrach

Am nächsten Wochenende hat das lange Warten für Elia Erhart endlich ein Ende. So beginnt für den Röttenbacher mit dem Auftaktrennen des ADAC GT Masters in Oschersleben die neue Motorsportsaison. Zusammen mit seinem neuen Team EFP by TECE möchte Erhart dabei an die positiven Eindrücke der bisherigen Testfahrten anknüpfen und mit einem guten Ergebnis in das Jahr 2018 starten.

„Ich freue mich unheimlich auf die Saison und unser neues Projekt. Wir haben in der Winterpause wirklich alles dafür getan, um ein konkurrenzfähiges Paket zusammenzustellen. Ich denke, dass es uns auch hervorragend gelungen ist. Mit unserem Audi R8 LMS, der Holzer Firmengruppe als Dienstleister sowie dem Fahrer Line-Up sehe ich uns insgesamt sehr gut aufgestellt. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal recht herzlich bei allen Menschen bedanken, die im Hintergrund geholfen haben, dieses Projekt umzusetzen“, erklärt Erhart, der sich das Fahrzeug mit Audi-Sport-Fahrer Pierre Kaffer teilen wird.

Zum Saisonstart des ADAC GT Masters in der Motorsportarena Oschersleben wird bereits ein prallgefülltes Starterfeld von 36 Fahrzeugen erwartet. Insgesamt acht verschiedene Hersteller werden sich dem Kräftemessen in der Liga der Supersportwagen stellen. „Das Starterfeld ist so stark besetzt, wie noch nie zuvor. Der Kampf um die Punkteränge wird daher extrem hart werden“, so Erhart, der trotzdem voller Zuversicht auf die Rennen schaut. „Als neues Team im ADAC GT Masters brauchen wir am Anfang der Saison sicherlich etwas Geduld und müssen erst einmal Erfahrung sammeln. Trotzdem haben wir den Ehrgeiz, uns von Rennen zu Rennen zu steigern. Ich denke, dass wir hierfür auch die idealen Voraussetzungen mitbringen und es sich früher oder später auch im Ergebnis wiederspiegeln wird“, so Erhart, der mit dem Verlauf der jüngsten Testfahrten in Oschersleben und Most bereits mehr als zufrieden war.

„Wir konnten hier sehr viele verschiedene Dinge erfolgreich austesten und auch einige Abläufe fest einstudieren. Insofern waren diese Tage enorm wichtig für unsere gesamte Mannschaft. Nun blicken wir mit voller Vorfreude auf den Saisonstart in Oschersleben.”

Die beiden Rennen des Auftaktwochenendes werden am Samstag und Sonntag jeweils ab 13:00 Uhr von SPORT1 live und in voller Länge übertragen.

Teilen bei


Artikelnavigation: