14. September 2017

Saison-Endspurt für Elia Erhart

© Gruppe C

© Gruppe C

Mit großen Schritten neigt sich die Motorsportsaison 2017 für Elia Erhart dem Ende entgegen. So ist der Sachsenring am bevorstehenden Wochenende Austragungsort der vorletzten Station des ADAC GT Masters, bevor es nur eine Woche später bereits zum Finale auf den Hockenheimring geht. Nach einem bislang eher schwierigen Saisonverlauf möchte Elia Erhart im Endspurt noch einmal alles herausholen und sich mit guten Ergebnissen in die Winterpause verabschieden.

„„Seit unserem letzten Rennen auf dem Nürburgring sind bereits sechs Wochen vergangen. Es ist daher umso schöner, dass die Pause nun endlich beendet ist und wir wieder Platz im Cockpit unseres Audi R8 LMS nehmen können“, erklärt Erhart, der voller Ehrgeiz zum Sachsenring anreist. „Wir hatten unter der Woche bereits einen offiziellen Testtag hier, der sehr erfolgreich für unsere Mannschaft verlaufen ist. Dabei konnten wir schon einige Abstimmungsarbeiten vornehmen und uns auch an den neuen Asphalt gewöhnen. Alles das sind Faktoren, die mich im Hinblick auf das Rennwochenende äußerst zuversichtlich stimmen.“

Der Sachsenring zählt zu einer der traditionsreichsten und anspruchsvollsten Rennstrecken in Deutschland. Dabei zeichnet sich der 3,645 km lange Kurs vor allem durch seine vielen Bergauf-/Bergabpassagen aus. Nicht umsonst wird die Strecke wegen ihres Verlaufes im Fachjargon auch als „kleine Nürburgring Nordschleife“ betitelt.

„Für mich persönlich ist es eine der schönsten Strecken in unserem Rennkalender, denn sie hat wirklich alles was das Motorsportherz begehrt. Es gibt hier sehr viele Vollgasecken, aber auch einige blinde Kurvenausgänge, die man nur sehr schwer einschätzen kann. Beides erfordert in jedem Falle sehr viel Mut und stellt uns fahrerisch immer wieder vor eine große Herausforderung. Zudem ändert sich durch die Berg- und Talbahn auch das Gripniveau ständig“, schildert Erhart voller Vorfreude. Der Röttenbacher wird sich den Audi R8 LMS der Audi sport racing academy erneut mit Chris Höher teilen.

Wie gewohnt überträgt der Fernsehsender Sport1 die beiden Rennen des ADAC GT Masters live und in voller Länge. Startschuss ist am Samstag, 16.09.2017 ab 13.15 Uhr und am Sonntag, 17.09.2017 ab 13.00 Uhr.

Teilen bei


Artikelnavigation: